zur Homepage des Projekts GEDAzur Homepage des Projekts DEGS

KiGGS-Literatur

Hier können Sie sich gezielt eine Literaturliste zur Studie erzeugen. Es werden sowohl Veröffentlichungen aus dem RKI als auch Publikationen externer Autorinnen bzw. Autoren gelistet.

Die Ausgabe kann nach Studie (KiGGS- Basiserhebung, KiGGS Welle 1) sowie nach verschiedenen Themen gefiltert werden. Die Liste ist sortiert nach Erscheinungsjahr und Erstautor. Sofern PDF-Dokumente oder andere Inhalte online verfügbar sind, sind diese in der Liste verlinkt.

Durch gleichzeitiges Drücken der Strg-Taste ist eine Mehrfachauswahl möglich. Um eine Gesamtliste zu erzeugen, klicken Sie bitte in beiden Auswahlfenstern auf „Alle“.

Ihre Auswahl:

Studie:
  • Alle
Thema:
  • Alle
(Stand der Abfrage: 27.05.2016)

Auswahl als PDF

Kuntz B, Lampert T (2016) Tabakkonsum und Passivrauchbelastung bei Jugendlichen in Deutschland Deutsches Ärzteblatt 113 (3): 23-30.
Link

Weber A, Karch D et al. (2016) Inanspruchnahme von Ergotherapie im Kindesalter – Ergebnisse aus der KiGGS-Basiserhebung Klin Padiatr DOI: 10.1055/s-0041-111177.

Voigt S, Schaffrath Rosario A, Mankertz A (2016) Cytomegalovirus Seroprevalence Among Children and Adolescents in Germany: Data From the German Health Interview and Examination Survey for Children and Adolescents (KiGGS), 2003–2006 "Open Forum Infect Dis. 2016 Jan; 3(1): ofv193. Published online 2015 Dec 9. doi: 10.1093/ofid/ofv193".

Kuntz B, Lampert T (2016) Social disparities in maternal smoking during pregnancy. Comparison of two birth cohorts (1996-2002 and 2003-2012) based on the German KiGGS study. Geburtshilfe Frauenheilkd 76 (3): 239-247.

Saß AC, Grüne B et al. (2015) Beteiligung von Menschen mit Migrationshintergrund an Gesundheitssurveys des Robert Koch-Instituts Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 58 (6): 533-542.

Brettschneider AK, Schaffrath Rosario A et al. (2015) Updated prevalence rates of overweight and obesity in 11- to 17-year-old adolescents in Germany. Results from the telephone-based KiGGS Wave 1 after correction for bias in self-reports BMC Public Health 15 (1101): 1-9.
Link

Finger J, Varnaccia G et al. (2015) Dietary behaviour and parental socioeconomic position among adolescents: the German Health Interview and Examination Survey for Children and Adolescents 2003–2006 (KiGGS) BMC Public Health 15 (498): 1-13.
Link

Grube MM, von der Lippe E et al. (2015) Correction: Does Breastfeeding Help to Reduce the Risk of Childhood Overweight and Obesity? A Propensity Score Analysis of Data from the KiGGS Study PLoS ONE 10 (4): 1-1.
Link

Grube MM, von der Lippe E et al. (2015) Does Breastfeeding Help to Reduce the Risk of Childhood Overweight and Obesity? A Propensity Score Analysis of Data from the KiGGS Study PLoS ONE 10 (3): e0122534.
Link

Brettschneider AK, Schaffrath Rosario A et al. (2015) Development and Validation of Correction Formulas for Self-Reported Height and Weight to Estimate BMI in Adolescents. Results from the KiGGS Study Obesity Facts 8 (1): 30-42.
Link

Lange K, Cohrs S et al. (2015) Electronic media use and insomnia complaints in German adolescents: gender differences in use patterns and sleep problems J Neural Transm (Vienna). 2015 Nov 17. [Epub ahead of print].

Weichert A, Weichert TM et al. (2015) Einflussfaktoren auf die Frühgeburt in Deutschland - Analyse der für Deutschland repräsentativen KiGGS-Daten Geburtshilfe Frauenheilkd. 75 (8): 819-826.

Laass MW, Schmitz R et al. (2015) The Prevalence of Celiac Disease in Children and Adolescents in Germany Dtsch Arztebl Int. 112 (33-34): 553–560.

Skarupke C, Schlack R et al. (2015) Insomnia complaints and substance use in German adolescents: did we underestimate the role of coffee consumption? Results of the KiGGS study Journal of Neural Transmission 2015 Aug 31. [Epub ahead of print].

Borrmann A, Mensink GBM et al. (2015) Obst- und Gemüsekonsum von Kindern und Jugendlichen in Deutschland Ergebnisse der KiGGS-Welle 1 Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 58 (9): 1005-1014.

Hirschfeld G, Wager J, Zernikow B (2015) Physician consultation in young children with recurrent pain—a population-based study PeerJ 3: e916.

Spiegler J, Eisemann N et al. (2015) Length and weight of very low birth weight infants in Germany at 2 years of age: does it matter at what age they start complementary food? European Journal of Clinical Nutrition 69 (6): 662–667.

Flechtner-Mors M, Neuhauser H et al. (2015) Blood Pressure in 57,915 Pediatric Patients Who Are Overweight or Obese Based on Five Reference Systems The American Journal of Cardiology 115 (11): 1587–1594.

Witte T, Ittermann T et al. (2015) Association Between Serum Thyroid-Stimulating Hormone Levels and Serum Lipids in Children and Adolescents: A Population-Based Study of German Youth J Clin Endocrinol Metab. 100 (5): 2090-2097.

Brettschneider AK, Hölling H et al. (2015) Psychische Gesundheit von Jugendlichen in Deutschland. Ein Vergleich nach Migrationshintergrund und Herkunftsland Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 58 (4): 474-489.

Krause L, Lampert T (2015) Relation between overweight/obesity and self-rated health among adolescents in Germany. Do socio-economic status and type of school have an impact on that relation? Int. J. Environ. Res. Public Health 12 (2): 2262-2276.
Link

Kuntz B, Lampert T and the KiGGS-Study (2015) Wasserpfeifenkonsum (Shisha-Rauchen) bei Jugendlichen in Deutschland Ergebnisse der KiGGS-Studie – Erste Folgebefragung (KiGGS Welle 1) Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 58 (4): 467-473.

Schwille-Kluntke J, Unverdorben A et al. (2015) Bacterial infections in childhood: A risk factor for gastrointestinal and other diseases? United European Gastroenterol J. 3 (1): 31–38.

Sonntag D, Ali S et al. (2015) Estimating the lifetime cost of childhood obesity in Germany: Results of a Markov Model Pediatr Obes. 10 (6): 416-422.

Sommer R, Daubermann A et al. (2015) Understanding the impact of statural height on health-related quality of life in German adolescents: a population-based analysis European Journal of Pediatrics 174 (7): 875-882.

Petroff D, Kromeyer-Hauschild K et al. (2015) Introducing excess body weight in childhood and adolescence and comparison with body mass index and waist-to-height ratio. International Journal of Obesity 39: 52–56.

Martin L, Oepen J et al. (2015) Ethnicity and cardiovascular risk factors: evaluation of 40,921 normal-weight, overweight or obese children and adolescents living in Central Europe. International Journal of Obesity 39: 45–51.

Flechtner-Mors M, Schwab KO et al. (2015) Overweight and Obesity Based on Four Reference Systems in 18,382 Paediatric Patients with Type 1 Diabetes from Germany and Austria J Diabetes Res:370753. doi: 10.1155/2015/370753. Epub 2015 Jun 1.

Schott K, Hunger M et al. (2015) Soziale Unterschiede in der körperlich-sportlichen Aktivität bei Jugendlichen: Analyse der MoMo-Daten mithilfe der metabolischen Äquivalente (MET) Gesundheitswesen DOI: 10.1055/s-0034-1398556.

Hintzpeter B, Klasen F et al. (2015) Mental health care use among children and adolescents in Germany: results of the longitudinal BELLA study European Child & Adolescent Psychiatry 24 (6): 705-713.

Klasen F, Otto C et al. (2015) Risk and protective factors for the development of depressive symptoms in children and adolescents: results of the longitudinal BELLA study European Child & Adolescent Psychiatry 24 (6): 695-703.

Ravens-Sieberer U, Otto C et al. (2015) The longitudinal BELLA study: design, methods and first results on the course of mental health problems European Child & Adolescent Psychiatry 24 (6): 651-663.

Höpker T, Lampert T Spallek J (2015) Identifizierung und Charakterisierung von Gesundheitsverhaltenstypen bei 11- bis 17-Jährigen Jungen und Mädchen – Eine Clusteranalyse auf Basis der Daten des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS) Gesundheitswesen 76 (7): 453-461.

Schienkiewitz A, Schaffrath Rosario A, Neuhauser H (2015) Kopfumfang bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Medizinische Genetik 27 (4): 341-344.

Stahl-Pehe A, Lange K, Bächle C et al. (2014) Mental health problems among adolescents with early-onset and long-duration type 1 diabetes and their association with quality of life: a population-based survey. PLoS One 9: e92473. 10.1371/journal.pone.0092473 [doi];PONE-D-14-01163 [pii]..
Link

Finger JD, Mensink GBM, Banzer W et al. (2014) Physical activity, aerobic fitness and parental socio-economic position among adolescents: the German Health Interview and Examination Survey for Children and Adolescents 2003–2006 (KiGGS) International Journal of Behavioral Nutrition and Physical Activity 11: 43.
Link

Wölfle S, Jost D, Oades R et al. (2014) Somatic and mental health service use of children and adolescents in Germany (KiGGS-study). Eur Child Adolesc Psychiatry. 2014 Mar 2.

Krause L, Ellert U, Kroll LE, Lampert T (2014) Gesundheitsbezogene Lebensqualität von übergewichtigen und adipösen Jugendlichen. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57 (4): 445-454.
Link

Hoffmann F, Bachmann CJ (2014) Unterschiede in den soziodemografischen Merkmalen, der Gesundheit und Inanspruchnahme bei Kindern und Jugendlichen nach ihrer Krankenkassenzugehörigkeit. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 57(4):455-463.

Mumm R, Scheffler C, Hermannussen M (2014) Developing differential height, weight and body mass index references for girls that reflect the impact of the menarche. Acta Paediatr. 103 (7):e312-6. doi: 10.1111/apa.12625..

Lange M, Butschalowsky H, Jentsch F, Kuhnert R, Schaffrath Rosario A, Schlaud M, Kamtsiuris P, KiGGS Study Group (2014) Die erste KiGGS-Folgebefragung (KiGGS Welle 1). Studiendurchführung, Stichprobendesign und Response Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57(7).
Link

Lampert T, Müters S, Stolzenberg H, Kroll LE, KiGGS Study Group (2014) Messung des sozioökonomischen Status in der KiGGS-Studie – Erste KiGGS-Folgebefragung (KiGGS Welle 1) Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57(7).
Link

Schmitz R, Thamm M, Ellert U, Kalcklösch M, Schlaud M, KiGGS Study Group (2014) Verbreitung häufiger Allergien bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Ergebnisse der KiGGS-Studie – Erste Folgebefragung (KiGGS Welle 1) Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57(7).
Link

Neuhauser H, Poethko-Müller C, KiGGS Study Group (2014) Chronische Erkrankungen und impfpräventable Infektionserkrankungen bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Ergebnisse der KiGGS-Studie – Erste Folgebefragung (KiGGS Welle 1) Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57(7).
Link

Sass AC, Poethko-Müller C, Rommel A (2014) Das Unfallgeschehen im Kindes- und Jugendalter – Aktuelle Prävalenzen, Determinanten und Zeitvergleich. Ergebnisse der KiGGS-Studie – Erste Folgebefragung (KiGGS Welle 1) Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57(7).
Link

Ellert U, Bretschneider AK, Ravens-Sieberer U, KiGGS Study Group (2014) Gesundheitsbezogene Lebensqualität bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Ergebnisse der KiGGS-Studie – Erste Folgebefragung (KiGGS Welle 1) Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57(7).
Link

Hölling H, Schlack R, Petermann F, Ravens-Sieberer U, Mauz E, KiGGS Study Group (2014) Psychische Auffälligkeiten und psychosoziale Beeinträchtigungen bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 3 bis 17 Jahren in Deutschland – Prävalenz und zeitliche Trends zu 2 Erhebungszeitpunkten (2003–2006 und 2009–2012). Ergebnisse der KiGGS-Studie – Erste Folgebefragung (KiGGS Welle 1) Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57(7).
Link

Schlack R, Mauz E, Hebebrand J, Hölling H, KiGGS Study Group (2014) Hat die Häufigkeit elternberichteter Diagnosen einer Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS) in Deutschland zwischen 2003–2006 und 2009–2012 zugenommen? Ergebnisse der KiGGS-Studie – Erste Folgebefragung (KiGGS Welle 1) Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57(7).
Link

Lampert T, Kuntz B (2014) Tabak- und Alkoholkonsum bei 11- bis 17-jährigen Jugendlichen. Ergebnisse der KiGGS-Studie – Erste Folgebefragung (KiGGS Welle 1) Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57(7).
Link

Manz K, Schlack R, Poethko-Müller C, Mensink G, Finger J, Lampert T, KiGGS Study Group (2014) Körperlich-sportliche Aktivität und Nutzung elektronischer Medien im Kindes- und Jugendalter. Ergebnisse der KiGGS-Studie – Erste Folgebefragung (KiGGS Welle 1) Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57(7).
Link

Krause L, Kleiber D, Lampert T (2014) Psychische Gesundheit von übergewichtigen und adipösen Jugendlichen unter Berücksichtigung von Sozialstatus und Schulbildung. Prävention und Gesundheitsförderung 9 (4): 264-273.
Link

Baechle C, Castillo K, Straßburger K, Stahl-Pehe A, Meissner T, Holl RW (2014) Is disordered eating behavior more prevalent in adolescents with early-onset type 1 diabetes than in their representative peers? Int J Eat Disord 47(4): 342-352.
Link

Eckel N, Sarganas G et al. (2014) Pharmacoepidemiology of common colds and upper respiratory tract infections in children and adolescents in Germany. BMC Pharmacol Toxicol. 15: 44.
Link

Du Y, Wolf IK et al. (2014) Use of herbal medicinal products among children and adolescents in Germany. BMC Complement Altern Med. 14: 218.
Link

Dost A, Molz E et al. (2014) Pulse pressure in children and adolescents with type 1 diabetes mellitus in Germany and Austria Pediatr Diabetes. 15 (3): 236-243.

Rattay P, von der Lippe E et al. (2014) Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Eineltern-, Stief- und Kernfamilien. Ergebnisse der KiGGS-Studie - Erste Folgebefragung (KiGGS Welle 1). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57 (7): 860-868.
Link

Rattay P, Starker A et al. (2014) Trends in der Inanspruchnahme ambulant-ärztlicher Leistungen im Kindes- und Jugendalter. Ergebnisse der KiGGS-Studie – Ein Vergleich von Basiserhebung und erster Folgebefragung (KiGGS Welle 1) Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 57 (7): 878-891.
Link

von der Lippe E, Brettschneider AK et al. (2014) Einflussfaktoren auf Verbreitung und Dauer des Stillens in Deutschland – Ergebnisse der KiGGS-Studie – Erste Folgebefragung (KiGGS Welle 1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 57 (7): 849–859.
Link

Poethko-Müller C, Buttmann-Schweiger N et al. (2014) Impfstatus und Determinanten der Impfung gegen humane Papillomviren (HPV) bei Mädchen in Deutschland – Ergebnisse der KiGGS-Studie – Erste Folgebefragung (KiGGS Welle 1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 57 (7):869–877.
Link

Krause L, Lampert T (2014) Statusspezifische Unterschiede im Auftreten von Übergewicht und Adipositas beim Übergang vom Kindes- in das Jugendalter. Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Gesundheitswesen 76 (6): 377-384.

Kuntz B und Lampert T (2013) Intergenerational educational mobility and obesity in adolescence: findings from the cross-sectional German KiGGS study. Journal of Public Health 21 (1): 49-56.

Kuntz B und Lampert T (2013) Wie gesund leben Jugendliche in Deutschland? Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Gesundheitswesen 75 (2): 67-76.

Kromeyer-Hauschild K, Neuhauser H, Schaffrath Rosario A, Schienkewitz A (2013) Abdominal Obesity in German Adolescents Defined by Waist-to-Height Ratio and Its Association to Elevated Blood Pressure: The KiGGS Study Obesity Facts 6: 165-175.
Link

Schlack R, Ravens-Sieberer U, Petermann F (2013) Psychological problems, protective factors and health-related quality of life in youth affected by violence: The burden of the multiply victimised Journal of Adolescence: 1–15.
Link

Finne E, Reinehr T et al. (2013) Health-related quality of life in overweight German children and adolescents: do treatment-seeking youth have lower quality of life levels? Comparison of a clinical sample with the general population using a multilevel model approach. BMC Public Health 13: 561.
Link

Hirschfeld G, Zernikow B (2013) Cut points for mild, moderate, and severe pain on the VAS for children and adolescents: What can be learned from 10 million ANOVAs? Pain Jun 3. pii: S0304-3959(13)00290-X. doi: 10.1016/j.pain.2013.05.048. [Epub ahead of print].

Finne E, Bucksch J et al. (2013) Physical activity and screen-based media use: cross-sectional associations with health-related quality of life and the role of body satisfaction in a representative sample of German adolescents. Health Psychology and Behavioral Medicine: An Open Access Journal 1 (1): 15-30.

Knopf H, Wolf I-K et al. (2013) Off-label medicine use in children and adolescents: results of a population-based study in Germany. BMC Public Health 13: 631 doi:10.1186/1471-2458-13-631.
Link

Lämmle L, Woll A et al. (2013) Distal and proximal factors of health behaviors and their associations with health in children and adolescents. Int. J. Environ. Res. Public Health 10: 2944-2978; doi:10.3390/ijerph10072944.
Link

Kuntz B und Lampert T (2013) Educational Differences in Smoking among Adolescents in Germany: What is the Role of Parental and Adolescent Education Levels and Intergenerational Educational Mobility? Int. J. Environ. Res. Public Health 10, 3015-3032; doi:10.3390/ijerph10073015.
Link

Schmitz R, Ellert U et al. (2013) Patterns of Sensitization to Inhalant and Food Allergens - Findings from the German Health Interview and Examination Survey for Children and Adolescents. Int Arch Allergy Immunol 162: 263-270 (DOI:10.1159/000353344).
Link

Helbig M und Jähnen S (2013) Bildungsbenachteiligt durch Übergewicht: Warum adipöse Kinder in der Schule schlechter abschneiden. Zeitschrift für Soziologie 42 (5): 404-423.

Beyerlein A, Kusian D et al. (2013) Classification tree analyses reveal limited potential for early targeted prevention against childhood overweight. Obesity 22: 512-517.

Matterne U, Apfelbacher C (2013) Is the impact of atopic disease on children and adolescents' health related quality of life modified by mental health? Results from a population-based cross-sectional study. Health Qual Life Outcomes 11: 115.
Link

Neuhauser H, Schienkiewitz A, Schaffrath-Rosario A, Dortschy R, Kurth BM (2013) Referenzperzentile für anthropometrische Maßzahlen und Blutdruck aus der Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS). 2., erweiterte Auflage, Robert Koch-Institut.
Link

Brettschneider AK, Ellert U, Schaffrath Rosario A (2012) Comparison of BMI Derived from Parent-Reported Height and Weight with Measured Values: Results from the German KiGGS Study. International Journal of Environmental Research and Public Health Nutrition 9: 632-647.
Link

Hölling H, Schlack R et al. (2012) Die KiGGS-Studie : Bundesweit repräsentative Längs- und Querschnittstudie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen im Rahmen des Gesundheitsmonitorings am Robert Koch- Institut. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 55 (6-7): 836-842.
Link

Huber J, Lampert T, Mielck A (2012) Unterschiede bei Gesundheitsrisiken, Morbidität und gesundheitlicher Versorgung zwischen Kindern GKV- bzw. PKV-versicherter Eltern: Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Das Gesundheitswesen 74 (10): 627-638.
Link

Krug S, Jekauc D et al. (2012) Zum Zusammenhang zwischen körperlicher Aktivität und Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen - Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS) und des Motorik-Moduls (MoMo). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 55 (1): 111-120.
Link

Langen U (2012) Asthma and Sensitization Pattern in Children. Allergic Diseases - Highlights in the Clinic, Mechanisms and Treatment. C. Pereira (Hrsg.), InTech: 209-230.
Link

Laußmann D, Haftenberger M et al. (2012) Einflussfaktoren für Asthma bronchiale bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland : Ergebnisse der KiGGS-Studie. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 55 (3): 308-317.
Link

Schmitz R, Atzpodien K, Schlaud M (2012) Prevalence and risk factors of atopic diseases in German children and adolescents. Pediatr Allergy Immunol. DOI:10.1111/j.1399-3038.2012.01342.x.
Link

Schneider S, Diehl K, Brühmann B (2012) Verletzen sich Jungen beim Sport häufiger und anders als Mädchen? Das Gesundheitswesen 74 (4): 234-235.

Wenig CM (2012) The impact of BMI on direct costs in children and adolescents: empirical findings for the German Healthcare System based on the KiGGS-study. Eur J Health Econ 13 (1): 39-50.

Langen U (2012) Sensibilisierungsstatus bei Kindern und Jugendlichen mit Heuschnupfen und anderen atopischen Erkrankungen: Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 55 (3): 318-328.
Link

Richter A, Heidemann C et al. (2012) Dietary patterns of adolescents in Germany - Associations with nutrient intake and other health related lifestyle characteristics. BMC Pediatr 12: 35.
Link

Diehl K, Thiel A et al. (2012) Substance use among elite adolescent athletes: Findings from the GOAL Study. Scand J Med Sci Sports doi: 10.1111/j.1600-0838.2012.01472.x.
Link

Rattay P, Lampert T et al. (2012) Bedeutung der familialen Lebenswelt für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 15 (1): 145-170.

Helm D, Laussmann D (2012) Umweltstress, Sozialstatus und Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen im KiGGS. UMID 2: 53-56.
Link

Knopf H, Hölling H, Huss M, Schlack R (2012) Prevalence, determinants and spectrum of attention-deficit hyperactivity disorder (ADHD) medication of children and adolescents in Germany: results of the German Health Interview and Examination Survey (KiGGS). BMJ Open 2: e000477. doi:10.1136/bmjopen-2011-000477.
Link

Stahl A, Straßburger K, Lange K et al. (2012) Health-Related Quality of Life Among German Youths With Early-Onset and Long-Duration Type 1 Diabetes. Diabetes Care 35: 1736–1742.
Link

Beyerlein A, Streuling I et al. (2012) Gestational diabetes and cardiovascular risk factors in the offspring: Results from a cross-sectional study. Diabetic Medicine 29 (3): 378–384.

Plachta-Danielzik S, Kehden B et al. (2012) Attributable risks for childhood overweight – evidence for limited effectiveness of prevention. PEDIATRICS 130 (4): e865-871.

Kurth B-M (2012) Das RKI-Gesundheitsmonitoring - was es enthält und wie es genutzt werden kann. Public Health Forum 20 (3): 4.e1–4.e3.
Link

Du Y, Ellert U et al. (2012) Association of breastfeeding and exposure to maternal smoking during pregnancy with children's general health status later in childhood. Breastfeeding Medicine 7 (6): 504-513.

Truthmann J, Richter A et al. (2012) Associations of dietary indices with biomarkers of dietary exposure and cardiovascular status among adolescents in Germany. Nutrition & Metabolism 9 (1): 92.
Link

Beyerlein A, Toschke AM, Schaffrath Rosario A, von Kries R (2011) Risk Factors for Obesity: Further Evidence for Stronger Effects on Overweight Children and Adolescents Compared to Normal-Weight Subjects. Plos one 6 (1).
Link

Brettschneider AK, Schaffrath Rosario A, Ellert U (2011) Validity and predictors of BMI derived from self-reported height and weight among 11- to 17-year-old German adolescents from the KiGGS study. BMC Res Notes 4(1): 414.
Link

Cai W, Poethko-Müller C et al. (2011) Hepatitis B Virus Infections Among Children and Adolescents in Germany. Migration Background as a Risk Factor in a Low Seroprevalence Population. The Pediatric Infectious Disease Journal 30(1): 19-24.
Link

Ellert U, Ravens-Sieberer U (2011) Determinants of agreement between self-reported and parent-assessed quality of life for children in Germany - Results of the German Health Interview and Examination Survey for Children and Adolescents (KiGGS). Health Qual Life Outcomes 9 (1): 102..
Link

Finne E, Bucksch J et al. (2011) Age, puberty, body dissatisfaction, and physical activity decline in adolescents. Results of the German Health Interview and Examination Survey (KiGGS). Int J Behav Nutr Phys Act 8: 119.
Link

Gutsche J, Hintzpeter B et al. (2011) Helmtragequoten bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland und vermeidbare Kopfverletzungen bei Fahrradunfällen. Das Gesundheitswesen 73 (8-9): 491-498.
Link

Hagen B, Strauch S (2011) The J1 adolescent health check-up: analysis of data from the German KiGGS survey. Dtsch Arztebl Int 108(11): 180-186.
Link

Kleber M, Schwarz A et al. (2011) Obesity in children and adolescents: relationship to growth, pubarche, menarche, and voice break. J Pediatr Endocrinol Metab 24 (3-4): 125-130.

Apfelbacher CJ, Diepgen L et al. (2011) Determinants of eczema: population-based cross-sectional study in Germany. Allergy 66 (2): 206-213.

Atzpodien K, Seidel J (2011) Bericht zum Expertenworkshop: Impfprävention bei Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Epidemiologisches Bulletin 48: 435-438.
Link

Beyerlein A, Ruckinger S et al. (2011) Is low birth weight in the causal pathway of the association between maternal smoking in pregnancy and higher BMI in the offspring? Eur J Epidemiol 26 (5): 413-420.

Du Y, Ellert U et al. (2011) Analgesic use in a national community sample of German children and adolescents. European Journal of Pain 16 (6):934–943 (Article first published online: 23 DEC 2011).

Brühmann B, Schneider S (2011) Risk groups for sports injuries among adolescents - representative German national data. Child Care Health Dev 37 (4): 597-605.

Du Y, Knopf H et al. (2011) Pain perceived in a national community sample of German children and adolescents. European Journal of Pain 15 (6): 649–657.

Flechtner-Mors M, Thamm M et al. (2011) Hypertonie, Dyslipoproteinämie und BMI-Kategorie charakterisieren das kardiovaskuläre Risiko bei übergewichtigen oder adipösen Kindern und Jugendlichen. Daten der BZgA-Beobachtungsstudie (EvAKuJ-Projekt) und der KiGGS-Studie. Klin Padiatr 223 (7): 445-449.

Rabenberg M, Mensink GBM (2011) Obst- und Gemüsekonsum heute. Robert Koch-Institut (Hrsg.) GBE kompakt 2 (6), Berlin.
Link

Kleiser C, Schienkiewitz A et al. (2011) Indicators of overweight and cardiovascular disease risk factors among 11- to 17-year-old boys and girls in Germany. Obes Facts 4 (5): 379-385.
Link

Kohse K, Thamm M (2011) KiGGS-the German survey on children’s health as data base for reference intervals. Clinical Biochemistry 44 (7): 479.
Link

Kromeyer-Hauschild K, Dortschy R et al. (2011) Nationally representative waist circumference percentiles in German adolescents aged 11.0-18.0 years. Int J Pediatr Obes 6(2-2): 129-137.

Krug S, Jekauc D et al. (2011) Zusammenhang zwischen körperlicher Aktivität und dem allgemeinen Gesundheitszustand von Kindern - Ergebnisse der KiGGS-Studie. Kreativität - Innovation - Leistung Wissenschaft bewegt SPORT bewegt Wissenschaft 20. dvs Hochschultag in Halle Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft. K. Hottenrott, Stoll, O., Wollny, R, editors.: 189..

Kuder M (2011) Sozioökonomischer Hintergrund chronisch nierenkranker Kinder im Vergleich mit gleichaltriger Gesamtbevölkerung und anderen Gruppen chronisch kranker Kinder. Fakultät der Universität zu Köln.

Kuntz B (2011) Bildung schlägt soziale Herkunft. Intergenerationale Bildungsmobilität und Gesundheitsverhalten im Jugendalter. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (ZSE) 31 (2): 136-152.

Kuntz B, Lampert T (2011) Potenzielle Bildungsaufsteiger leben gesünder. Soziale Herkunft, Schulbildung und Gesundheitsverhalten von 14- bis 17-jährigen Jugendlichen in Deutschland. Prävention und Gesundheitsförderung 6 (1): 11-18.
Link

Listl S (2011) Family composition and children's dental health behaviour: evidence from Germany. J Public Health Dent 71 (2): 91-101.

Matterne U, Schmitt J et al. (2011) Children and adolescents' health-related quality of life in relation to eczema, asthma and hay fever: results from a population-based cross-sectional study. Qual Life Res 20 (8): 1295-1305.

Mensink GBM, Schlack R et al. (2011) Welche Ansatzpunkte zur Adipositasprävention bietet die KiGGS-Kohorte? Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 54 (3): 290-294.
Link

Robert Koch-Institut (2011) Referenzperzentile für anthropometrische Maßzahlen und Blutdruck aus der Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS) 2003-2006. Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes Berlin: Robert Koch-Institut.
Link

Niggemann B, Schmitz R, Schlaud M (2011) The high prevalence of peanut sensitization in childhood is due to crossreactivity to pollen. Allergy 66 (7): 980-981.

von Kries R, Ensenauer R et al. (2011) Gestational weight gain and overweight in children: Results from the crosssectional German KiGGS study. Int J Pediatr Obes. 6: 45-52.
Link

Poethko-Müller C, Atzpodien K et al. (2011) Impfnebenwirkungen bei Kindern und Jugendlichen. Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys. Teil 1: Deskriptive Analysen. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 54 (3): 357-364.
Link

Poethko-Müller C, Atzpodien K et al. (2011) Impfnebenwirkungen bei Kindern und Jugendlichen. Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys. Teil 2: Einflussfaktoren auf elterliche Berichte über Impfnebenwirkungen. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 54 (3): 365-371.
Link

Poethko-Müller C, Mankertz A (2011) Sero-epidemiology of measles-specific IgG antibodies and predictive factors for low or missing titres in a German population-based cross-sectional study in children and adolescents (KiGGS). Vaccine 29 (45): 7949-7959.
Link

Reinhold S, Jürges H (2011) Parental income and child health in Germany. Health Econ. 21 (5): 562-579.
Link

Röhrig S, Giehl KE, Schneider S (2011) "Ich bin zu dick." Verzerrte Gewichtseinschätzung bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Monatsschrift Kinderheilkunde 160 (3): 267-274.

Rosario AS, Schienkiewitz A, Neuhauser H (2011) German height references for children aged 0 to under 18 years compared to WHO and CDC growth charts. Ann Hum Biol 38 (2): 121-130.

Schienkiewitz A, Schaffrath Rosario A et al. (2011) German head circumference references for infants, children and adolescents in comparison with currently used national and international references. Acta Paediatr 100 (7): e28-33.

Robert Koch-Institut (2011) KiGGS – Kinder- und Jugendgesundheitsstudie Welle 1. Projektbeschreibung. Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Berlin: Robert Koch-Institut.
Link

Schmitz R, Poethko-Müller C et al. (2011) Vaccination status and health in children and adolescents—findings of the German health interview and examination survey for children and adolescents (KiGGS). Dtsch Arztebl Int 108 (7): 99-104.
Link

Schneider S, Diehl K et al. (2011) Verletzen sich Jungs beim Sport häufiger und anders als Mädchen? - Bundesweite Repräsentativdaten aus dem Freizeit- und Leistungssport. (Posterpräsentation). Gemeinsame Jahrestagung der DGSMP und DGSM. Bremen, 21.-23.09.2011, Gesundheitswesen. 73: 608.

Sonnenberger F (2011) Auswirkungen der familiären Einkommensverhältnisse auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Vergleich der Situation in Deutschland und den USA.

Truthmann J, Mensink GBM, Richter A (2011) Relative validation of the KiGGS Food Frequency Questionnaire among adolescents in Germany. Nutrition Journal 10: 133.
Link

Wenig CM, Knopf H, Menn P (2011) Juvenile obesity and its association with utilisation and costs of pharmaceuticals - results from the KiGGS study. BMC Health Serv Res 11: 340.
Link

Wick K, Hölling H et al. (2011) BMI-Selbstauskünfte - Überprüfung der Praktikabilität einer Korrekturformel an einer Stichprobe elf- bis 13-jähriger Mädchen. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 54 (6): 752-759.
Link

Woll A, Kurth BM et al. (2011) The 'Motorik-Modul' (MoMo): physical fitness and physical activity in German children and adolescents. Eur J Pediatr 170(9): 1129-1142.
Link

Bau AM, Schaffrath Rosario A et al. (2011) Relevance of age-related growth references: variations in body measurements among girls in relation to their menarche status. J Public Health 19 (3): 215-222.
Link

Neuhauser HK, Thamm M et al. (2011) Blood pressure percentiles by age and height from nonoverweight children and adolescents in Germany. Pediatrics 127 (4): e978-988.

Du Y, Rosner BM et al. (2011) Hormonal contraceptive use among adolescent girls in Germany in relation to health behavior and biological cardiovascular risk factors. Journal of Adolescent Health, 48 (4): 331-337. DOI: 10.1016/j.jadohealth.2011.01.004.
Link

Schlaud M (2010) Der Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS): Datengrundlage für eine evidenzbasierte Prävention Public Health Forum 18 (69).
Link

Kleiser C, Mensink GBM et al. (2010) Food intake of young people with a migration background living in Germany. Public Health Nutrition: 13 (3): 324–330.
Link

Stahl A, Vohmann C et al. (2010) Changes in food and nutrient intake of 6- to 17-year-old Germans between the 1980s and 2006. Public Health Nutrition: 12 (10): 1912–1923.
Link

Baune BT, Neuhauser H et al. (2010) The role of the inflammatory markers ferritin, transferrin and fibrinogen in the relationship between major depression and cardiovascular disorders - The German Health Interview and Examination Survey. Acta Psychiatr Scand 121 (2): 135-142.
Link

Besier T, Hölling H et al. (2010) Impact of a family-oriented rehabilitation programme on behavioural and emotional problems in healthy siblings of chronically ill children. Child Care Health Dev 36 (5): 686-695.
Link

Franze M, Fendrich K et al. (2010) Schmerzen und Schmerzmanagement bei Kindern in Greifswald und Ostvorpommern: Vergleich mit den Ergebnissen des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Das Gesundheitswesen 72 (8-9): e45-50.

Greiner F (2010) Gewichtseinschätzung von Kindern und Jugendlichen durch ihre Eltern. Ist diese korrekt und welche Faktoren beeinflussen eine mögliche Fehleinschätzung? Eine Auswertung von Daten der KiGGS-Studie. Saarbrücken: VDM Verlag Dr. Müller.

Helm D, Laussmann D, Eis D (2010) Assessment of environmental and socio-economic stress. Cent Eur J Public Health 18 (1): 3-7.
Link

Hölling H, Schlack R, Kurth BM (2010) Kinder – Familien – Gesundheit: Fakten und Zahlen aus dem bundesweit repräsentativen Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). In: Collatz J (Hrsg.) Familienmedizin in Deutschland. Lengerich: Papst Science.

Hoffmann F, Glaeske G (2010) Prescriptions as a proxy for asthma in children: a good choice? Eur J Clin Pharmacol 66 (3): 307-313.
Link

Holte H (2010) Profile im Straßenverkehr verunglückter Kinder und Jugendlicher. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Mensch und Sicherheit. Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW. Heft M 206.
Link

Jorgensen P, Poethko-Müller C et al. (2010) Low hepatitis B immunogenicity of a hexavalent vaccine widely used in Germany: results of the German Health Survey for Children and Adolescents, 2003-2006. Epidemiol Infect 138 (11): 1621-9.
Link

Knopf H, Du Y (2010) Perceived adverse drug reactions among non-institutionalized children and adolescents in Germany. Br J Clin Pharmacol 70 (3): 409-417.
Link

Kurth BM, Ellert U (2010) Estimated and measured BMI and self-perceived body image of adolescents in Germany: part 1 - general implications for correcting prevalence estimations of overweight and obesity. Obes Facts 3 (3): 181-190.
Link

Kurth BM, Schaffrath Rosario A (2010) Übergewicht und Adipositas bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 53 (7): 643-652.
Link

Lampert T (2010) 20 Jahre Deutsche Einheit: Gibt es noch Ost-West-Unterschiede in der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen? GBE kompakt 4/2010. Berlin: Robert Koch-Institut.
Link

Rabenberg M, Richter A, Mensink GBM (2010) Zusammenhang von Ernährungsmustern und ausgewählten Biomarkern bei Jugendlichen. UMID: Umwelt und Mensch - Informationsdienst (4): 25-30.
Link

Remer T, Johner SA et al. (2010) Jodmangel im Säuglingsalter - ein Risiko für die kognitive Entwicklung. Dtsch Med Wochenschr 135 (31-32): 1551-1556.
Link

Rosario AS, Kurth BM et al. (2010) Body mass index percentiles for children and adolescents in Germany based on a nationally representative sample (KiGGS 2003-2006). Eur J Clin Nutr 64 (4): 341-349.
Link

Schlack R, Hölling H et al. (2010) Elterliche Psychopathologie, Aggression und Depression bei Kindern und Jugendlichen. Kindheit und Entwicklung 19 (4): 228-238.
Link

Szagun B, Keller B (2010) Expansives Verhalten von Jungen in der Adoleszenz. In: Bardehle D und Stiehler M (Hrsg.) Erster Deutscher Männergesundheitsbericht: Ein Pilotbericht. München: Zuckerschwerdt Verlag, 46-48.

Kurth B-M (2010) Das Gesundheitsmonitoring am Robert Koch-Institut - Nicht nur Infektionskrankheiten zeigen Dynamik. Berlin medical 7 (1): 26-32.

Berger-Schmitt R (2009) Zur gesundheitlichen und sozialen Lage von Kindern im Rhein-Neckar-Kreis. Heidelberg: Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis - Gesundheitsamt.
Link

Babisch W, Neuhauser H et al. (2009) Blood pressure of 8-14 year old children in relation to traffic noise at home - results of the German Environmental Survey for Children (GerES IV). Sci Total Environ 407 (22): 5839-5843.
Link

Bayer O, Schaffrath Rosario A et al. (2009) Sleep duration and obesity in children: is the association dependent on age and choice of the outcome parameter? Sleep 32(9): 1183-1189.
Link

Bayer O, Neuhauser H, von Kries R (2009) Sleep duration and blood pressure in children: a cross-sectional study. J Hypertens 27 (9): 1789-1793.

Dortschy R, Schaffrath Rosario A et al. (2009) Bevölkerungsbezogene Verteilungswerte ausgewählter Laborparameter aus der Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS). Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Robert Koch-Institut (Hrsg.), Berlin.
Link

Du Y, Knopf H (2009) Paediatric homoeopathy in Germany: results of the German health interview and examination survey for children and adolescents (KiGGS). Pharmacoepidemiol Drug Saf. 18 (5): 370-379.

Du Y, Knopf H (2009) Self-medication among children and adolescents in Germany: results of the National Health Survey for Children and Adolescents (KiGGS). Br J Clin Pharmacol 68 (4): 599-608.
Link

Erhart M, Ellert U et al. (2009) Measuring adolescents' HRQoL via self reports and parent proxy reports: an evaluation of the psychometric properties of both versions of the KINDL-R instrument. Health Qual Life Outcomes 7: 77.
Link

Hölling H, Schlack R (2009) Die Verbreitung von Essstörungen bei Jugendlichen in Deutschland. Kinderernährung Aktuell: 152-158.

Hölling H (2009) Wie sich soziale Nachteile auf die psychische Gesundheit auswirken. Ergebnisse der deutschen KiGGS-Studie. In: Tagungsband „Vom Umgang mit Unterschieden und Ungleichheit“. Wien: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Abt. Schulpsychologie – Bildungsberatung & Fonds Gesundes Österreich, ein Geschäftsbereich der Gesundheit Österreich GmbH: 4-6.
Link

Kleiser C, Schaffrath Rosario A et al. (2009) Potential determinants of obesity among children and adolescents in Germany: results from the cross-sectional KiGGS Study. BMC Public Health 9: 46.
Link

Kleiser C, Mensink GBM et al. (2009) HuSKY: a healthy nutrition score based on food intake of children and adolescents in Germany. Br J Nutr 102 (4): 610-618.
Link

Koelch M, Prestel A et al. (2009) Psychotropic medication in children and adolescents in Germany: prevalence, indications, and psychopathological patterns. J Child Adolesc Psychopharmacol 19 (6): 765-770.
Link

Kohler S, Richter A (2009) Alkoholkonsum bei Jugendlichen in Deutschland. Ergebnisse aus EsKiMo. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 52 (7): 745-752.
Link

Kohler S, Mensink GBM et al. (2009) Die Bedeutung des Wasserkonsums für die Ernährung von Kindern und Jugendlichen. Ergebnisse der Ernährungsstudie als KiGGS-Modul (EsKiMo). In: Hirschfelder G und Ploeger A (Hrsg.) Purer Genuss? Wasser als Getränk, Ware und Kulturgut. Frankfurth, New York: Campus Verlag, 191-207.

Kurth BM, Lange C et al. (2009) Gesundheitsmonitoring am Robert Koch-Institut. Sachstand und Perspektiven. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 52 (5): 557-570.
Link

Lampert T, Mensink GBM et al. (2009) Entwicklung und Evaluation der nationalen Gesundheitsziele für Kinder und Jugendliche. Welchen Beitrag leistet der Kinder- und Jugendgesundheitssurvey des Robert Koch-Instituts (KiGGS)? Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 52 (10): 905-918.
Link

Langen U, Röhmel J (2009) Correlations Between Allergic and Infectious Diseases – Results of the Latest German National Health Survey (NHS98) and the German Health Interview and Examination Survey for Children and Adolescents (KiGGS). The Open Allergy Journal 2: 1-8.
Link

Neuhauser H, Schaffrath Rosario A et al. (2009) Prevalence of children with blood pressure measurements exceeding adult cutoffs for optimal blood pressure in Germany. Eur J Cardiovasc Prev Rehabil 16 (2): 195-200.
Link

Poethko-Müller C, Ellert U et al. (2009) Vaccination coverage against measles in German-born and foreign-born children and identification of unvaccinated subgroups in Germany. Vaccine 27 (19): 2563-2569.
Link

Poethko-Müller C, Lampert T (2009) Impfen und soziale Ungleichheit. Public Health Forum 17 (63).
Link

Schaffrath Rosario A, Kurth BM (2009) Regionale Unterschiede in der Häufigkeit von Übergewicht und Adipositas bei deutschen Einschülern. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 52 (6): 643-646.
Link

Schlack R, Hölling H (2009) Psychische Auffälligkeiten und Schutzfaktoren für die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen - Aktuelle Zahlen aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey KiGGS. Kerbe - Forum für Sozialpsychiatrie 27 (2): 5-9.

Schlack R, Hölling H, Petermann F (2009) Psychosoziale Risiko-und Schutzfaktoren bei Kindern und Jugendlichen mit Gewalterfahrungen; Ergebnisse aus der KiGGS-Studie. Psychologische Rundschau 60 (3): 137-151.

Schwille IJ, Giel KE et al. (2009) A community-based survey of abdominal pain prevalence, characteristics, and health care use among children. Clin Gastroenterol Hepatol 7 (10): 1062-1068.

BZgA und RKI (Hrsg.) (2008) Erkennen – Bewerten – Handeln: Zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Berlin: Robert Koch-Institut.
Link

Fischer J, Richter A et al. (2008) Fast Food-Verzehr bei Jugendlichen in Deutschland - Ergebnisse aus EsKiMo – Teil 1: Verzehrsmengen und Energiezufuhr. Ernährungsumschau 55 (9): 518-522.
Link

Fischer J, Richter A et al. (2008) Fast Food-Verzehr bei Jugendlichen in Deutschland - Ergebnisse aus EsKiMo – Teil 2: Nährstoffzufuhr und Diskussion. Ernährungsumschau 55 (10): 579-583.

Robert Koch-Institut (Hrsg.) (2008) Lebensphasenspezifische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Berlin.
Link

Robert Koch-Institut (Hrsg.) (2008) Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS) 2003 – 2006: Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund in Deutschland. Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Berlin.
Link

Hapke U, Hüppe R et al. (2008) Sexuelle Belästigung von Mädchen und Jungen im Alter von 11 bis 17 Jahren und der Konsum von Tabak und Alkohol – Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Sucht 54 (3): 156.

Hapke U, Hüppe R et al. (2008) Sexuelle Belästigung von Mädchen und Jungen im Alter von 11 bis 17 Jahren – Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Das Gesundheitswesen 70: 498 (A 192).
Link

Herpertz-Dahlmann B, Wille N et al. (2008) Disordered eating behaviour and attitudes, associated psychopathology and health-related quality of life: results of the BELLA study. Eur Child Adolesc Psychiatry 17 (Suppl 1): 82-91.
Link

Heseker H, Mensink GBM et al. (2008) Lebensmittelverzehr und Nährstoffzufuhr im Kindes- und Jugendalter - Ergebnisse aus den beiden bundesweit durchgeführten Ernährungsstudien VELS und EsKiMo. Ernährungsbericht 2008. Bonn: Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V., 49-93.

Hintzpeter B (2008) Vitamin D Status in Germany: Prevalence of Vitamin D Deficiency, Determinants and Potential Health Implications. Kiel: Christian-Albrechts-Universität, Der Andere Verlag.

Hintzpeter B, Scheidt-Nave C et al. (2008) Higher prevalence of vitamin D deficiency is associated with immigrant background among children and adolescents in Germany. Journal of Nutrition 138: 1482-1490.
Link

Hölling H, Schlack R (2008) Psychische Gesundheit und Essstörungen im Kindes- und Jugendalter - Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssruvey (KiGGS). Referate anlässlich der 16. Ernährungsfachtagung zum Thema: "Präventive und soziale Aspekte bei der Ernährung von Kindern und Jugendlichen", am 06.11.08 in Jena, Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V., Sektion Thüringen, Gera: 20-36.
Link

Hölling H, Kurth BM et al. (2008) Assessing psychopathological problems of Children and Adolescents from 3 to 17 years in a nationwide representative sample: results of the German Health Interview and Examination Survey for Children and Adolescents (KiGGS). European Child and Adolescent Psychiatry 17 (Suppl 1): 34-41.
Link

Hölling H, Schlack R (2008) Schutzfaktoren und gesundheitsbezogene Lebensqualität bei chronisch kranken Kindern und Jugendlichen. Ergebnisse aus der KiGGS-Studie. Das Gesundheitswesen 70: 473.

Hölling H, Schlack R (2008) Schutzfaktoren und gesundheitsbezogene Lebensqualität bei chronisch kranken Kindern und Jugendlichen. Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde Kongress 2008, 26.–29. November in Berlin. Abstracts. Der Nervenarzt 79 (4): 178-621.

Hölling H, Schlack R et al. (2008) Lebensqualität und Schutzfaktoren bei Asthma, Adipositas und ADHS. Kinderärztliche Praxis 79 (6): 364-366.
Link

Hölling H, Schlack R (2008) Ressourcen/Risiken für die psychische Gesundheit und Jugendlichen. Kinderärztliche Praxis. Soziale Pädiatrie und Jugendmedizin. 79 (4): 217-222.
Link

Hölling H, Schlack R (2008) Psychosoziale Risiko- und Schutzfaktoren für die psychische Gesundheit im Kindes- und Jugendalter - Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Das Gesundheitswesen 70 (3): 154-163.

Hölling H, Schlack R, Dippelhofer A, Kurth BM (2008) Personale, familiäre und soziale Schutzfaktoren und gesundheitsbezogene Lebensqualität chronisch kranker Kinder und Jugendlicher. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 51 (6): 606-620.
Link

Huss M, Hölling H, Schlack R, Kurth BM (2008) How often are German children and adolescents diagnosed with ADHD? Prevalence based on the judgement of health care professionals: results of the German health and examination survey (KiGGS). European Child and Adolescent Psychiatry 17 (Suppl 1): 52-58.
Link

Knopf H, Rieck A, Schenk L (2008) Mundhygiene. Daten des KiGGS zum Karies-präventiven Verhalten. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 51 (11): 1314-1320.
Link

Kurth BM (2008) Gibt es eine gesundheitliche Benachteiligung von Kindern? Ergebnisse der KiGGS-Studie. Gesundheit und Sicherheit - von der Wissenschaft zum Verbraucher. Ansprachen und Vorträge anlässlich der BLL-Jahrestagung 2008., Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (Hrsg.): 22-35..
Link

Kurth BM, Kamtsiuris P et al. (2008) The challenge of comprehensively mapping children's health in a nationwide health survey: design of the German KiGGS-Study. BMC Public Health 8 (1): 196.
Link

Kurth BM, Ellert U (2008) Gefühltes oder tatsächliches Übergewicht: Worunter leiden Jugendliche mehr? Deutsches Ärzteblatt 105 (23): 406-412.
Link

Kurth BM, Hölling H, Schlack R (2008) Wie geht es unseren Kindern? Ergebnisse aus dem bundesweit repräsentativen Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). In: Bertram H Mittelmaß für Kinder. Der UNICEF-Bericht zur Lage der Kinder in Deutschland. München: Verlag C. H. Beck, 104-126..

Kurth BM, Koch U (2008) Auf dem Weg zum chronisch kranken Kind? Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 51 (6): 583-584.

Lampert T, Thelen J et al. (2008) Tabakkonsum und Passivrauchbelastung von Jugendlichen - Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Umweltmedizinischer Informationsdienst (2): 14-18.
Link

Lampert T (2008) Tabakkonsum und Passivrauchbelastung von Jugendlichen. Deutsches Ärzteblatt 105 (15): 265-271.
Link

Lampert T, Mensink GBM et al. (2008) Der Kinder- und Jugendgesundheitssurvey des Robert Koch-Instituts als Grundlage für Prävention und Gesundheitsförderung. In: Hackauf H, Jungbauer-Gans M (Hrsg.) Gesundheitsprävention bei Kindern und Jugendlichen: Gesundheitliche Ungleichheit, Gesundheitsverhalten und Evaluation von Präventionsmaßnahmen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 1: 15-39.

Mensink GBM (2008) EsKiMo: Onderzoek naar het voedingspatroon van Duitse jeugd. Voeding Nu 10 (1): 14-17.

Poethko-Müller C, Ellert U et al. (2008) Impfquoten bei Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in Deutschland - Determinanten und Handlungsbedarf. Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Das Gesundheitswesen 70 (7): 497-498.

Poethko-Müller C (2008) Pertussis: Zum Vergleich von Grundimmunisierung und Auffrischimpfungen in den alten und neuen Bundesländern -Daten aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Epidemiologisches Bulletin 27: 213-215.
Link

Ravens-Sieberer U, Kurth BM et al. (2008) The mental health module (BELLA study) within the German Health Interview and Examination Survey of Children and Adolescents (KiGGS): study design and methods. Eur Child Adolesc Psychiatry 17 Suppl 1: 10-21.
Link

Ravens-Sieberer U, Wille N et al. (2008) Prevalence of mental health problems among children and adolescents in Germany: results of the BELLA study within the National Health Interview and Examination Survey. Child Adolesc Psychiatry 17 (Suppl 1): 22-33.
Link

Richter A, Vohmann C et al. (2008) Der aktuelle Lebensmittelverzehr von Kindern und Jugendlichen in Deutschland - Teil 2: Ergebnisse aus EsKiMo. Ernährungsumschau 55 (1): 28-36.
Link

Schaffrath Rosario A, Kleiser C, Kurth BM (2008) Risikofaktoren für Adipositas anhand des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Referate anlässlich der 16. Ernährungsfachtagung zum Thema: "Präventive und soziale Aspekte bei der Ernährung von Kindern und Jugendlichen". am 06.11.08 in Jena, Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V., Sektion Thüringen, Gera: 12-19..
Link

Scheidt-Nave, C, Ellert U et al. (2008) Versorgungsbedarf chronisch kranker Kinder und Jugendlicher. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 51 (6): 592-601.
Link

Schenk L, Ellert U, Neuhauser H (2008) Migration und gesundheitliche Ungleichheit. Public Health Forum 16 (59).
Link

Schlack R, Hölling H (2008) Effekte kombinierter Risikolagen auf die Gesundheit von Kindern und Assoziation mit personalen, familiären und sozialen Schutzfaktoren. Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey KiGGS. Das Gesundheitswesen 70: 473.
Link

Schlack R, Hölling H (2008) Unterschiede in der psychischen Gesundheit von Jungen und Mädchen von 3 bis 17 Jahren im Kinder- und Jugendgesundheitssurvey KiGGS. Betrifft Mädchen - Zahlen zählen! Mädchen in aktuellen Kinder- und Jugendstudien 21 (4): 176-183.

Schlack R, Kurth BM, Hölling H (2008) Die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland - Daten aus dem bundesweit repräsentativen Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Umweltmedizin in Forschung und Praxis 13 (4): 245-260.
Link

Schlack R, Hölling H (2008) ADHS bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland - Daten aus KiGGS. Kinderärztliche Praxis, Sonderheft "ADHS" 79: 4-8.

Schlack R, Hölling H (2008) Gewalterfahrungen von Kindern und Jugendlichen - Ergebnisse der KiGGSStudie. Kinderärztliche Praxis. Soziale Pädiatrie und Jugendmedizin. 79 (4): 223-228.
Link

Six J, Richter A et al. (2008) Supplementenkonsum bei Jugendlichen in Deutschland - Ergebnisse aus EsKiMo. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 51 (10): 1202-1209.
Link

Thierfelder W, Dortschy R et al. (2008) Biochemical measures in the German Health Interview and Examination Survey for Children and Adolescents (KiGGS). J Lab Med 32: 92-106.

Toschke AM, Kurth BM, von Kries R (2008) The choice of cutoffs for obesity and the effect of those values on risk factor estimation. Am J Clin Nutr 87 (2): 292-294.
Link

Poethko-Müller C, Kuhnert R et al. (2007) Durchimpfung und Determinanten des Impfstatus in Deutschland. Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 851-862.
Link

Ravens-Sieberer U, Ellert U et al. (2007) Gesundheitsbezogene Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Eine Normstichprobe für Deutschland aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 810-818.
Link

Ravens-Sieberer U, Wille N et al. (2007) Psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Ergebnisse aus der BELLA-Studie im Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 871-878.
Link

Scheidt-Nave C, Ellert U et al. (2007) Prävalenz und Charakteristika von Kindern und Jugendlichen mit speziellem Versorgungsbedarf im Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 750-756.
Link

Schenk L, Ellert U et al. (2007) Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund in Deutschland. Methodische Aspekte im Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 590-599.
Link

Schenk L, Knopf H (2007) Mundgesundheitsverhalten von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Erste Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 653-658.
Link

Schlack R, Hölling H (2007) Gewalterfahrungen von Kindern und Jugendlichen im subjektiven Selbstbericht. Erste Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 819-826.
Link

Schlack R, Hölling H et al. (2007) Inanspruchnahme ausserfamiliärer vorschulischer Kindertagesbetreuung und Einfluss auf Merkmale psychischer Gesundheit bei Kindern. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (10): 1249-1258.
Link

Schlack R, Hölling H et al. (2007) Die Prävalenz der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Erste Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 827-835.
Link

Schlaud M, Atzpodien K et al. (2007) Allergische Erkrankungen. Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 701-710.
Link

Schulz C, Wolf U et al. (2007) Kinder-Umwelt-Survey (KUS) im Rahmen des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Erste Ergebnisse. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 889-894.
Link

Scriba PC (2007) Die Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS) - eine einzigartige Datensammlung zur Gesundheit der heranwachsenden Bevölkerung in Deutschland. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 531-532.
Link

Starker A, Lampert T et al. (2007) Motorische Leistungsfähigkeit. Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 775-83.
Link

Stolzenberg H, Kahl H et al. (2007) Körpermaße bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 659-669.
Link

Thamm M, Ellert U et al. (2007) Jodversorgung in Deutschland. Ergebnisse des Jodmonitorings im Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 744-749.
Link

Thierfelder W, Dortschy R et al. (2007) Biochemische Messparameter im Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 757-770.
Link

Thyen U (2007) Der Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS) 2003-2006 - ein Meilenstein für die Kinderund Jugendmedizin in Deutschland. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 529-530.
Link

Schlack R (2007) Dick, dumm, krank? Zur Beziehung von Bildschirmmedienkonsum und Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen. Körper Kult Medien – Inszenierungen im Alltag und in der Medienbildung. N. Neuß, Große-Loheide, M. Bielefeld, GMK-Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur. 40..
Link

Lampert T, Sygusch R et al. (2007) Nutzung elektronischer Medien im Jugendalter. Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 50 (5-6): 643-652..
Link

Atzpodien K, Schlaud M, Thierfelder W (2007) Allergische Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter in Deutschland - Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). UMID (3): 12-15.
Link

Hagen C, Kurth B-M (2007) Gesundheit von Kindern alleinerziehender Mütter. Aus Politik und Zeitgeschichte 42: 25-31.
Link

Hölling H, Schlack R (2007) Essstörungen im Jugendalter - Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Ernährungsumschau (9): 514-518.

Hölling H, Schlack R (2007) Essstörungen im Kindes- und Jugendalter - Erste Ergebnisse aus der Kinder- und Jugendgesundheitsstudie (KiGGS). Stadtpunkte. Aktuelle Informationen der HAG zur Gesundheitsförderung in Hamburg (1): 6-7.
Link

Hölling H, Schlack R (2007) Psychische Gesundheit und soziale Lage von Kindern und Jugendlichen. Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Impulse - Newsletter zur Gesundheitsförderung (57): 8-9.
Link

Kahl H, Schaffrath Rosario A (2007) Pubertät im Wandel – wohin geht der Trend? Sexuelle Reifeentwicklung von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. BZgA Forum (3): 19-25.
Link

Kohler S, Kleiser C et al. (2007) Trinkverhalten von Jugendlichen in Deutschland - Ergebnisse aus EsKiMo. Ernährung - Wissenschaft und Praxis 1 (10): 444–450.
Link

Kurth BM, Müller MJ (2007) Prävention von Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen. Prävention und Gesundheitsförderung 2 (4): 240-248.

Kurth BM, Schaffrath Rosario A (2007) Die Verbreitung von Übergewicht und Adipositas bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Ernährungsumschau (7): 386-390.

Kurth BM, Schaffrath Rosario A (2007) Die Verbreitung von Übergewicht und Adipositas bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland - Ergebnisse des bundesweiten Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Ernährung 1 (5): 213-219.

Kurth BM (2007) KiGGS -Was kommt danach? Das Gesundheitswesen 69 (10): 548-554.

Lampert T (2007) Gesundheitliche Ungleichheit bei Kindern und Jugendlichen: Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys. In: Tiesmeyer K, Brause M, Lierse M, Lukas-Nülle M, Hehlmann T (Hrsg.) Der blinde Fleck - Ungleichheiten in der Gesundheitsversorgung. Bern Göttingen Toronto Seattle: Verlag Hans Huber: 109-125.

Lampert T, Kroll LE et al. (2007) Ein vordringliches Handlungsproblem der Gesundheitspolitik - Übergewicht und Adipositas. neuro aktuell. 6: 31-35.

Lampert T, Kurth BM (2007) Sozialer Status und Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Deutsches Ärzteblatt 104 (43): A2944-A2949.
Link

Langen U, Knopf H (2007) Asthma bronchiale, obstruktive Bronchitis und ihre medikamentöse Therapie bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys KiGGS. Pädiatrische Allergologie (10): 14-18.

Mensink GBM, Kleiser C, Richter A (2007) Was essen Kinder und Jugendliche in Deutschland? Ernährung - Wissenschaft und Praxis 1 (5): 204-212.
Link

Mensink GBM, Bauch A et al. (2007) EsKiMo. Das Ernährungsmodul des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Ernährung - Wissenschaft und Praxis 1 (5): 225-229.
Link

Mensink GBM, Heseker H et al. (2007) Forschungsbericht - Ernährungsstudie als KiGGS-Modul (EsKiMo). Berlin, Paderborn, Robert Koch-Institut, Universität Paderborn: 1-137.
Link

Mensink GBM, Heseker H et al. (2007) Die aktuelle Nährstoffversorgung von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Ergebnisse aus EsKiMo. Ernährungsumschau 11: 636-646.
Link

Mensink GBM, Bauch A (2007) Erste Nachfolgestudie des Kinder- und Jugendgesundheitssurvey des RKI (KiGGS): Erhebungsphase der Ernährungsstudie EsKiMo ist abgeschlossen. Epidemiologisches Bulletin 1: 5.
Link

Robert Koch-Institut (2007) Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Schleswig-Holstein. Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Berlin, Robert Koch-Institut.
Link

Rommel A, Lampert T et al. (2007) Sport und Bewegung im Kindes- und Jugendalter - Ein Überblick über den aktuellen Forschungsstand. In: Klaes L, Podding F et al. (Hrsg.) Fit sein macht Schule. Wissenschaftliches Institut der Ärzte in Deutschland DS. Köln, Deutscher Ärzteverlag: 3-27.

Schenk L, Ellert U et al. (2007) Zur Erfassung des Migrationshintergrundes in KiGGS - Wie differenziert muss ein Instrument sein? Dokumentation 12. Kongress Armut und Gesundheit „Prävention für Gesunde Lebenswelten – ‚Soziales Kapital’ als Investition in Gesundheit“, Gesundheit Berlin e.V..
Link

Schlack R, Hölling H (2007) Gewalterfahrungen und psychische Auffälligkeiten - Ergebnisse aus dem bundesweiten Kinder- und Jugendgesundheitssurvey. Vortrag auf dem Jahreskongress der DGPPN (FV-019-06 Abstract), Berlin 2007. Abstractband des DGPPN Kongress 2007, Der Nervenarzt.

Bergmann KE, Bergmann RL et al. (2007) Perinatale Einflussfaktoren auf die spätere Gesundheit. Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 670-676.
Link

Diedrich S, Schreier E (2007) Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS): Immunitätslage gegen Poliomyelitis. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 771-774.
Link

Dölle R, Schaffrath Rosario A et al. (2007) Der Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS): Datenmanagement. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 567-572.
Link

Ellert U, Neuhauser H et al. (2007) Schmerzen bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland: Prävalenz und Inanspruchnahme medizinischer Leistungen. Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 711-717.
Link

Erhart M, Hölling H et al. (2007) Der Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS): Risiken und Ressourcen für die psychische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 800-809.
Link

Filipiak-Pittroff B, Wolke G (2007) Externe Qualitätssicherung im Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Vorgehensweise und Ergebnisse. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 573-577.
Link

Hölling H, Erhart M et al. (2007) Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen. Erste Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 784-793.
Link

Hölling H, Kamtsiuris P et al. (2007) Der Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS): Studienmanagement und Durchführung der Feldarbeit. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 557-566.
Link

Hölling H, Schlack R (2007) Essstörungen im Kindes- und Jugendalter. Erste Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 794-799.
Link

Kahl H, Dortschy R et al. (2007) Verletzungen bei Kindern und Jugendlichen (1-17 Jahre) und Umsetzung von persönlichen Schutzmaßnahmen. Ergebnisse des bundesweiten Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 718-727.
Link

Kahl H, Schaffrath Rosario A (2007) Sexuelle Reifung von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 677-685.
Link

Kamtsiuris P, Bergmann E et al. (2007) Inanspruchnahme medizinischer Leistungen. Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 836-850.
Link

Kamtsiuris P, Lange M et al. (2007) Der Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS): Stichprobendesign, Response und Nonresponse-Analyse. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 547-556.
Link

Kamtsiuris P, Lange M et al. (2007) Das Landesmodul Schleswig-Holstein im Rahmen des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 895-901.
Link

Knopf H (2007) Arzneimittelanwendung bei Kindern und Jugendlichen. Erfassung und erste Ergebnisse beim Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 863-870.
Link

Kurth BM (2007) Der Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS): Ein Überblick über Planung, Durchführung und Ergebnisse unter Berücksichtigung von Aspekten eines Qualitätsmanagements. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 533-546.
Link

Kurth BM, Schaffrath Rosario A (2007) Die Verbreitung von Übergewicht und Adipositas bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Ergebnisse des bundesweiten Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 736-743.
Link

Lampert T, Mensink GBM et al. (2007) Körperlich-sportliche Aktivität von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 634-642.
Link

Lampert T, Thamm M (2007) Tabak-, Alkohol- und Drogenkonsum von Jugendlichen in Deutschland. Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 600-608.
Link

Lange C, Schenk L et al. (2007) Verbreitung, Dauer und zeitlicher Trend des Stillens in Deutschland. Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 624-633.
Link

Lange M, Kamtsiuris P et al. (2007) Messung soziodemographischer Merkmale im Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS) und ihre Bedeutung am Beispiel der Einschätzung des allgemeinen Gesundheitszustands. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 578-589.
Link

Mensink GBM, Bauch A et al. (2007) EsKiMo - Das Ernährungsmodul im Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 902-908.
Link

Mensink GBM, Kleiser C et al. (2007) Lebensmittelverzehr bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 609-623.
Link

Moss A, Wabitsch M et al. (2007) Prävalenz von Übergewicht und Adipositas bei deutschen Einschulkindern. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (11): 1424-1431.
Link

Neuhauser H, Thamm M (2007) Blutdruckmessung im Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS). Methodik und erste Ergebnisse. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 728-735.
Link

Opper E, Worth A et al. (2007) Motorik-Modul (MoMo) im Rahmen des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS). Motorische Leistungsfähigkeit und körperlich-sportliche Aktivität von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 50 (5-6): 879-888.
Link

Bauch A, Mensink GBM et al. (2006) EsKiMo. Die Ernährungsstudie bei Kindern und Jugendlichen. Ernährungsumschau 53 (10): 380-385.

Robert Koch-Institut (2006) Erste Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey des RKI (KiGGS): Essstörungen im Jugendalter. Epidemiologisches Bulletin (44): 387.
Link

Schenk L, Bau AM et al. (2006) Mindestindikatorensatz zur Erfassung des Migrationsstatus. Empfehlungen für die epidemiologische Praxis. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 49 (9): 853-860.
Link

Erhart M, Hölling H et al. (2006) Verhaltensprobleme und -stärken. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 49 (12): 1227-1228.

Kahl H (2006) Unfallverletzungen bei Kindern und Jugendlichen. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 49 (12): 1226-1227.

Kamtsiuris P, Schlack R (2006) Inanspruchnahme von Früherkennungsuntersuchungen im Kindesalter. Informationen für Teilnehmer der KiGGS-Studie. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 49 (12): 1231-1232.

Lampert T, Thamm M (2006) Tabakkonsum und Passivrauchen. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 49 (12): 1229-1230.

Lange M, Erdmann F (2006) Subjektive Gesundheit. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 49 (12): 1225-1226.

Mensink GBM, Kleiser C (2006) Ernährungsverhalten von Kindern und Jugendlichen. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 49 (12): 1228-1229.

Schenk L, Knopf H (2006) Mundgesundheitsverhalten. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 49 (12): 1230-1231.

Bös K, Oberger E et al. (2006) Motorik-Modul: Motorische Leistungsfähigkeit und körperlich-sportliche Aktivität von Kindern und Jugendlichen. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 49 (10): 1056.

Hölling H, Schlack R (2006) Essstörungen. Tagungsbericht zum Symposium zur Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 49 (10): 1052-1053.

Kamtsiuris P, Lange M (2006) Überblick über Kennzahlen und Charakteristika des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 49 (10): 1050-1051.

Kolossa-Gehring M, Babitsch W et al. (2006) Kinder-Umwelt-Survey (KUS). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 49 (10): 1056-1057.

Lampert T, Starker A et al. (2006) Sport und Bewegung bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 49 (10): 1055-1056.

Ravens-Sieberer U, Wille N et al. (2006) Modul Psychische Gesundheit (BELLA-Studie). Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 49 (10): 1057-1058.

Schaffrath Rosario A, Kurth BM (2006) Die Verbreitung von Adipositas und Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 49 (10): 1051-1052.

Schlaud M, Thierfelder W (2006) Allergische Erkrankungen. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 49 (10): 1053-1054.

Thamm M, Ellert U (2006) Schilddrüsengröße und Jodversorgung in Deutschland. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 49 (10): 1054-1055.

Kurth BM (2005) Der Kinder- und Jugendgesundheitssurvey. Public Health Forum 13 (47): 21-22.

Mensink GBM (2005) Was essen Kinder eigentlich? Praxis der Naturwissenschaften-Biologie in der Schule 54 (8): 33-34.

Robert Koch-Institut (2005) Migrantensensible Studiendesigns zur Repräsentation des Migrationsstatus in der Gesundheitsforschung. Tagung in Kooperation mit dem Robert Koch-Institut und dem Interdisziplinären Forschungsverbund Epidemiologie in Berlin (EpiBerlin), am 25.11.2005 in Berlin, Robert Koch-Institut.

Schenk L, Knopf H (2005) Mundgesundheitsverhalten von Kindern und Jugendlichen. Das Gesundheitswesen 67 (7): 525.
Link

Bergmann KE, Robert S et al. (2004) Ethische und rechtliche Aspekte der epidemiologischen Forschung mit Kindern und Jugendlichen in Deutschland am Beispiel des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys. Ethik in der Medizin 16 (1): 22-36.

Bös K, Worth A et al. (2004) Testmanual des Motorik-Moduls im Rahmen des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys des Robert Koch-Instituts. Haltung und Bewegung 24: 6-41.

Lampert T, Schenk L (2004) Gesundheitliche Konsequenzen des Aufwachsens in Armut und sozialer Benachteiligung. In: Jungbauer-Hans M, Kriwy P (Hrsg.) Soziale Benachteiligung und Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen. Wiesbaden, VS Verlag: 57-84.

Mensink GBM, Burger M (2004) Was isst du? Ein Verzehrshäufigkeitsfragebogen für Kinder und Jugendliche. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 47 (3): 219-226.
Link

Schlaud M, Hölling H et al. (2004) Current state of the German National Health Interview and Examination Survey for Children and Adolescents "KiGGS" Biometrical Journal 46 (Supplement): 119.
Link

Schulz C, Babitsch W et al. (2004) Kinder-Umwelt-Survey - das Umweltmodul im KiGGS. Teil 1: Konzeption und Untersuchungsprogramm. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 47 (11): 1066-1072.
Link

Wolf U, Oberwöhrmann S et al. (2004) Kinder-Umwelt-Survey-das Umweltmodul im KiGGS Teil 2: Das erste Jahr Feldarbeit. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 47 (11): 1073-1077.
Link

Bergmann KE, Thefeld W et al. (2003) Gesundheit von Kindern und Jugendlichen: Start einer Studie. Deutsches Ärzteblatt Heft 7: 315.
Link

Bettge S, Erhart M et al. (2003) Psychische Gesundheit und Resilienz im Kindes- und Jugendalter - Prüfung eines Modells. Das Gesundheitswesen 65 (8/9): A17.

Bettge S, Ravens-Sieberer U (2003) Schutzfaktoren für die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen--empirische Ergebnisse zur Validierung eines Konzepts. Das gesundheitswesen 65 (3): 167-172.

Hölling H (2003) Der Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS-Studie). E&C-Fachforum - Vernetzung - Macht - Gesundheit: Kooperation zwischen Jugendhilfe und Gesundheitswesen in sozialen Brennpunkten. Dokumentation der Veranstaltung vom 30.06. bis 01.07.03. Berlin: 79-81..
Link

Ravens-Sieberer U, Bettge S et al. (2003) Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen - Ergebnisse aus der Pilotphase des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 46 (4): 340-345.
Link

Bergmann KE, Thefeld W et al. (2002) Der Kinder- und Jugendgesundheitssurvey soll die gesundheitliche Situation der Kinder und Jugendlichen in Deutschland beschreiben. Monatsschrift Kinderheilkunde 12: 1543-1545.
Link

Kurth BM, Bergmann KE et al. (2002) Die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Was wir wissen, was wir nicht wissen, was wir wissen werden. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 45 (11): 852-858.
Link

Bergmann KE, Thefeld W et al. (2002) Der Kinder- und Jugendgesundheitssurvey - eine Grundlage für Prävention, Gesundheitsförderung und Gesundheitsziele. Das Gesundheitswesen 64 Suppl 1: S53-58.
Link

Bettge S, Ravens-Sieberer U et al. (2002) Ein Methodenvergleich der Child Behaviour Checklist und des Strengths and Difficulties Questionnaire. Das Gesundheitswesen 64 Suppl 1: S119-124.
Link

Bös K, Heel J et al. (2002) Untersuchungen zur Motorik im Rahmen des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys. Das Gesundheitswesen 64 Suppl 1: S80-87.
Link

Dippelhofer A, Thamm M et al. (2002) Jodmonitoring im Rahmen des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys. Das Gesundheitswesen 64 Suppl 1: S95-98.
Link

Kahl H, Emmel J (2002) Der Untersuchungsteil Motorik im Pretest des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys. Das Gesundheitswesen 64 Suppl 1: S114-118.
Link

Kamtsiuris P, Bergmann KE et al. (2002) Der Pretest des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys: Methodische Aspekte und Durchführung. Das Gesundheitswesen 64 Suppl 1: S99-106.
Link

Kamtsiuris P, Lange M (2002) Der Pretest des bundesweiten Kinder- und Jugendgesundheitssurveys: Stichprobendesign. Das Gesundheitswesen 64 Suppl 1: S107-113.
Link

Knopf H, Bergmann E et al. (2002) Der Kinder- und Jugendgesundheitssurvey als Datenquelle zur Beschreibung wesentlicher Aspekte der gesundheitlichen Versorgung im Kindes- und Jugendalter. Das Gesundheitswesen 64 Suppl 1: S43-47.
Link

Kurth BM, Bergmann KE et al. (2002) Der bundesweite Kinder- und Jugendgesundheitssurvey - Das Gesamtkonzept. Das Gesundheitswesen 64 Suppl 1: S3-11.
Link

Lampert T, Schenk L et al. (2002) Konzeptualisierung und Operationalisierung sozialer Ungleichheit im Kinderund Jugendgesundheitssurvey. Das Gesundheitswesen 64 Suppl 1: S48-52.
Link

Ravens-Sieberer U, Hölling H et al. (2002) Erfassung von psychischer Gesundheit und Lebensqualität im Kinder- und Jugendgesundheitssurvey. Das Gesundheitswesen 64 Suppl 1: S30-35.
Link

Ravens-Sieberer U, Schulte-Markwort M et al. (2002) Risiken und Ressourcen für die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Das Gesundheitswesen 64 Suppl 1: S88-94.
Link

Roth-Isigkeit A, Ellert U et al. (2002) Die Erfassung von Schmerz in einem Kinder- und Jugendgesundheitssurvey. Das Gesundheitswesen 64 Suppl 1: S125-129.
Link

Schenk L (2002) Migrantenspezifische Teilnahmebarrieren und Zugangsmöglichkeiten im Kinder- und Jugendgesundheitssurvey. Das Gesundheitswesen 64 Suppl 1: S59-68.
Link

Schulz C, Becker K et al. (2002) Kinder-Umwelt-Survey. Das Gesundheitswesen 64 Suppl 1: S69-79.
Link

Thierfelder W, Bergmann KE et al. (2002) Laboruntersuchungen im Kinder- und Jugendgesundheitssurvey. Das Gesundheitswesen 64 Suppl 1: S23-29.
Link

Bergmann E, Kamtsiuris P et al. (1999) Zur Gesundheit der jungen Generation. Diskurs 2: 70-75.

Hinweis

Die Filterkriterien sind ein Hilfsmittel, um die Literaturliste übersichtlicher zu gestalten. Die angebotene Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bitte nutzen Sie für Ihre Recherchen auch die üblichen Verzeichnisse.

PubMed

MedPilot

SoWiPort